Booster

Aus Digital Modellbahn

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eigenbau | Zentrale | Booster


Beschreibung

Die hier vorgestellten Booster werden mit einer Gleichspannung (20 Volt), welche aus einer 16 Volt Wechselspannung (mittels Gleisrichter) erzeugt wird, versorgt. Das DCC für die 'eigenständige Versionen' (extern) wird aus der Gleissignal der Zentrale gewonnen. Die Booster verfügen zur Verstärkung des DCC Signal über eine H-Brücke. Bei Kurzschluss erfolgt eine automatische Abschaltung und eine erneute Aktivierung nach ca. 5 Sekunden. Im Rahmen der Weiterentwicklung sind alle her vorgestellten Booster Railcom fähig (gekennzeichnet durch das 'R').

Hardwarevarianten

Booster2(R)

DCC Booster2 mit L6206N als H-Brückentreiber (Eagle)


Der Booster2 ist ein Nachbau der Schaltung von OpenDCC und wurde angepasst, so das zwei unabhängige Gleisausgänge mit je 2,2 A Leistung zur Verfügung stehen. Dieser Booster erhält sein Datensignal vom Gleissignal der Zentrale und kann auch mit der Eigenbau-Zentrale verwendet werden. Der Booster2 unterstützt Railcom, das sich im Sketch aktivieren lässt. Dadurch kann eine Zentrale, welche keinen Railcom fähigen Gleisausgang besitzt mit Railcom nachgerüstet werden.

Datenblätter:

Software:

Booster3

TLE5205-2g Booster3

Booster bestehend aus dem 5A Brückentreiber TLE5205-2 (TLE5206), welcher einen integrierten Kurzschluss und Überhitzungsschutz hat. Besonders festzustellen ist der kleine und einfache Aufbau.

Achtung: Im Datenblatt des TLE5205 ist eine falsche Logiktabelle abgebildet!

Booster3R

TinyRailComBooster3R (Eagle)

Der Booster3R besitzt einen Attiny45 zur Steuerung und ist Railcom fähig. Die LED signalisiert den aktuellen Betriebszustand. Bei Kurzschluss am Gleis schaltet der Booster3R selbständig ab und mit einer Verzögerung wieder ein.

Software:

  • Das Arduino Sketch für den TinyRailcomBooster ist gerade in der Entwicklung.
TLE5205 Booster3R für Zentrale (Eagle)