XpressNet

Aus Digital Modellbahn

Wechseln zu: Navigation, Suche
MoBa-Digital | P50X | S88N | XpressNet


XpressNet logo.jpg

Beschreibung

Ein Kommerziell einfaches digital System für DCC gibt es von Roco mit der LokMaus. Die LokMaus besitzt ein zweistelliges Display und kann so bis zu 99 Lokomotiven in 14, 28 und 128 Fahrstufen, Lichtkontrolle (F0) und Funktionen F1 bis F4 steuern, als auch CV1 bis CV99 zwischen 0 und 99 programmieren. Es können bis zu 31 solcher Steuergeräte am XpressNet Bus von Lenz angeschlossen werden.

XpressNet-Protokoll

Nach der Dokumentation von Lenz und OpenDCC wurde eine Library für die Arduino IDE entworfen um über den XNet-Bus zu kommunizieren. Diese Library bietet alle Funktionen des XpressNet.Dabei können beliebige Komponenten wie zum Beispiel ein Handregler oder andere Endgeräte wie die Z21 App mit dem XpressNet kommunizieren.

Call Byte Übersicht

Ein Call Byte (Ruf Byte) eröffnet den Datentransfer und wird vor jedem Datenpaket gesendet. Es wird dadurch gekennzeichnet das, dass 9. Bit als eins gesetzt wird.
Call_Response P11A AAAA
Call_Inquiry P10A AAAA
Call_Request_Ack_From_Device P00A AAAA
Call_Broadcast P110 0000
Call_Transfer_Error P11A AAAA

Auszug Anmeldung LokMaus2

Hier ein Auszug der Daten aus der Anmeldung einer LokMaus 2 am XpressNet-Bus:
RX: 0x141 0x21 0x24 0x05 - Status Zentrale anfordern
TX: 0x1E1 0x62 0x22 0x00 0x40 - Status Zentrale
RX: 0x141 0x21 0x21 0x00 - Softwareversion anfordern
TX: 0x1E1 0x63 0x21 0x30 0x00 0x72 - Softwareversion Zentrale
RX: 0x141 0xE3 0x00 0x00 0x04 0xE7 - Lokdaten anfordern
TX: 0x1E1 0xE4 0x04 0x00 0x00 0x00 XOR - Normale Lokinfo

Mehr Details zur XpressNet-Kommunikation gibt es in diesem Beitrag auf dem OpenDcc - Forum.

Hardware

Steckerbelegung

Das Arduino Interface ist ein Standard RS485 Bus. Dieser arbeitet mit 9n1 Daten und läuft deshalb auf dem Hardware UART des Arduino. Es wird der erste Serial Port (Serial0) im Arduino für die Kommunikation verwendet. Nur bei den Sanguino MCUs und beim Arduino MEGA läuft die Kommunikation über den Serial1 Port.

Zusätzlich wurde für ein Projekt, dass sich unter den Beispielen der Library befindet, ein Ethernet Shield auf den Arduino gesetzt. Dabei simuliert der Arduino eine Z21 von ROCO. Somit lassen sich über die Z21 mobile APP Loks via Smartphone an jeder Zentrale mit XBus Version 3.0 steuern.

Arduino XpressNet Interface mit MAX485

Software

Die Software ist mit der Arduino IDE geschrieben.

Wenn beispielsweise ein preisgünstigen ROCO Booster 10761, 10764 oder Fleischmann Digitalverstärker 680801 verwendet, ergibt sich die Notwendigkeit eines XpressNet-Bus Masters (auch als Zentrale oder Hauptknoten bezeichnet). Die Masterfunktion kann beispielsweise eine LokMaus2 oder Multimaus übernehmen. Der Master steuert dann die gesamte Kommunikation des XpressNet-Bus und erzeugt das DCC-Gleissignal.

Download

XpressNet Master


XpressNet Client


Anwendungen für die XpressNet Library finden sich in: